Title_card_for_HBO_World_Championship_Boxing,_2013

Wie am Dienstag den 13. Mai bekannt wurde, befindet sich Promoter Kalle Sauerland in Gesprächen mit dem mächtigen US Sportsender HBO.
Der Deutsche Don King scheint da ein „dickes Ding“ an Land zu ziehen. Nutznießer der Verhandlungen soll Cruiserweight Weltmeister Marco Huck werden.

Ken Hershman zur Bild-Zeitung : „Ich bin ein großer Fan von Marco Huck. Wir befinden uns in Gesprächen mit Kalle Sauerland um die Kämpfe von Marco Huck auf unseren Sender übertragen zu dürfen. Huck könnte mit seinem Boxstil ein Star in den USA werden.“

Wer hätte das vor kurzem noch geglaubt?Nach zahlreichen fragwürdigen Urteilen zu Gunsten von Huck und dem immer wahrscheinlicher werdenden Ausstieg der ARD vom Boxsport, sah es schlecht um den Sauerland Stall und seine Stars aus. Und das Cruisergewicht im Speziellen war noch nie populär gewesen und stand immer schon Schatten des Halbschwer-und Schwergewicht Boxen.
Das will HBO nun mit der Verpflichtung von Marco Huck ändern und mit dem ungestümen und spektakulären Boxstil von „Captain Huck“ den HBO Zuschauern etwas Neues anbieten.
Damit dürften Hucks Pläne dauerhaft ins Schwergewicht aufzusteigen auf Eis gelegt sein.

Unser Fazit: Wenn Marco Huck kontinuierlich an sich arbeitet und mit mehr Ernsthaftigkeit seinen Sport verfolgt, hat er das Zeug ein weltweit großer und angesehener Champ im Cruisergewicht zu werden.

Mehr Infos dazu demnächst auf GERMAN FIGHTNEWS.

Attila Revada

Advertisements