GolovkinGeale

Von Johannes Passehl (Boxenplus.com)

Es verspricht wirklich ein Superevent zu werden, wenn am 26. Juli im New Yorker Madison Square Garden die erste Ringglocke zu hören sein wird. Der Hauptkampf des Abends finden zwischen Gennady Golovkin (29(26)-0-0) und Daniel Geale (30(16)-2-0) statt. Dabei geht es um den Gürtel der IBO und die Verteidigung von Golovkins Status als Superchamp der WBA im Mittelgewicht.

Doch damit nicht genug. Nicht weniger spannend sollte der Eliminator-Fight zwischen Mike Perez (20(12)-0-1) und Briant Jennings (18(10)-0-0) werden. Hierbei geht es um das Pflichtherausforderungsrecht auf den WBC-Titel im Schwergewicht. Bedingt durch das Verzögern von Kämpfen durch Vitali Klitschko hat der Verband scheinbar jetzt das Bedürfnis, mehr Bewegung in die oberste Gewichtsklasse zu bringen. Der frisch gebackene WBC-Weltmeister Bermane Stiverne muss demnächst seinen Titel gegen Deontay Wilder verteidigen. Unabhängig davon, wer danach den Weltmeister-Gürtel trägt, er muss gegen den Sieger aus dem Kampf Perez vs Jennings verteidigen.

Ein weiterer Kampf sollte besonders das Interesse der deutschen Boxfans hervorrufen. Es geht um einen weiteren Eliminator-Kampf. Auch der Verband IBF will einen Pflichtherausforderer ermitteln. Es geht dabei um das Cruisergewicht. Titelträger Yoan Pablo Hernandez (28(14)-1(1)-0) soll seinen Titel am 16. August gegen Stallgefährten Firat Arslan (34(21)-7(3)-2) verteidigen. Der Sieger dieser Begegnung muss dann eine Pflichtverteidigung absolvieren. Die von der IBF festgelegten Kandidaten dafür sind der in Deutschland bereits gut bekannte Brite Ola Afolabi (20(9)-3-4) und der bisher ungeschlagene Pole Pawel Kolodziej (33(18)-0-0).

Man sollte sich also dieses Wochenende schon mal vormerken. Es wird am Samstag Abend auf SAT1 eine Übertragung des SES-Events aus der „Anhalt Arena“ Dessau geben, wo u.a. Robert Stieglitz, Robin Krasniqi und Dominic Bösel antreten werden und in der Nacht auf Sonntag wird man auf jeden Fall per Internetstream die Möglichkeit haben, die Fights in New York zu verfolgen. Von „Sommerflaute“ im Boxsport ist also in diesem Jahr wenig zu spüren.

Vielen Dank an Johannes Passehl von Boxenplus.com 

Advertisements