Pawlak vs. MetzChristian Pawlak vs. Tiran Metz & Leon Harth vs. Taras Oleksiyenko

Mit Timo Khalil sprach Attila Revada

Die Timor Khalil Boxpromotion hat die ersten Duelle für den 16. August in Bad Salzuflen preisgegeben. Mit Christian Pawlak vs. Tiran Metz kommt es zu einem mutigen Duell zweier Stallgefährten. Im Hauptkampf steigen mit Leon Harth vs. Taras Oleksiyenko zwei sehr schlagstarke und bisher ungeschlagene Kontrahenten in den Ring.
Die Ankündigungen haben wir zum Anlass genommen mit Timor Khalil ein Interview zu führen.

GFN: Timor, du bist in der Box-Szene kein Unbekannter, aber dafür kennt dich noch nicht jeder in der Martial Arts Szene. Erzähl uns doch bitte etwas zu deinem sportlichen Hintergrund und wie du dazu kamst, die Timor Khalil Boxpromotion zu gründen.

Khalil: Mein sportlicher Background liegt im Boxen. Ich habe die Timor Khalil Boxpromotion gegründet, da ich den Boxsport liebe und besonders jungen Talenten, aber auch guten Kämpfern, die z.B. keinen Vertrag bei Sauerland oder einem anderen großen Boxstall bekommen können, eine Plattform bieten wollte.

GFN: Am 16. August veranstaltest du die German Championship Finals in Bad Salzuflen. Kannst du uns schon Highlights bzw. einige Duelle nennen?

Khalil: Ich weiß nicht, wie ich da einen einzigen Kampf oder Kämpfer als Highlight hervorheben soll, da bei mir alle Kämpfe gut sein werden. Ich achte sehr darauf, dass die Veranstaltung ausgewogen ist. Alle Kämpfe werden Highlights werden. Ihr werdet z.B. Christian Pawlak gegen Tiran Metz zu sehen bekommen. Zudem einen Hauptkampf zwischen Leon Harth vs. Taras Oleksiyenko. Beide sind bisher ungeschlagen und haben eine hohe K.O. Quote vorzuweisen.

Jama11
Foto via Jama Saidi

GFN: Du hattest erwähnt, neben Boxen auch K1 präsentieren zu wollen. Mit Jama Saidi hättest du da jemanden, der ein sehr guter K1 Kämpfer ist. Hat sich da etwas ergeben oder wird es doch nur eine reine Boxveranstaltung?

Khalil: Nein, Jama wird sich in Zukunft sowieso mehr aufs Boxen konzentrieren und dort seinen Weg gehen. Er hat klare Ziele und die verfolgt er im Boxen. Und wenn er in Bad Salzuflen gewinnt, kämpft er am 20.September in Düren um die Deutsche Meisterschaft. Was aber das K1 selbst angeht, so plane ich 2 Kämpfe in Bad Salzuflen zu realisieren. Ich bin da auch in Verhandlungen. Bevor aber nichts spruchreif ist, werde ich euch leider auch nichts verkünden können.

 

GFN: Mit Christian Pawlak gegen Tiran Metz lässt du zwei deiner Leute gegeneinander kämpfen, die beide einen guten Boxrekord vorzuweisen haben. Wann hast du dich zu diesem Duell entschieden und war es schwer beide davon zu überzeugen, und welche Gedanken habt ihr dabei?

Khalid: Es war gar nicht schwer die Jungs davon zu überzeugen. Beide wollten den Kampf sofort machen und letztendlich gehe ich selbst ein Risiko ein, da es sehr wahrscheinlich ist, dass einer meiner Leute verlieren wird. Aber was würde es mir und den Zuschauern bringen, wenn ich irgendwelche Gegner für Tiran oder Christian verpflichte und die sich nur die Gagen abholen und sofort hinlegen? Es war zudem nicht einfach Gegner für Christian und Tiran zu finden. Entweder trauen sich potenzielle Leute nicht gegen die beiden anzutreten oder wollen utopische Summen für einen Kampf haben. Und Fallobst kommt gar nicht in Frage.  Bevor ich einen sportlich nutzlosen Kampf präsentiere, biete ich meinen Zuschauern doch lieber den bestmöglichen Kampf an, und das ist das Duell Pawlak gegen Metz.

GFN: In der Boxszene bzw. besonders bei Sauerland geht es zur Zeit drunter und drüber. Hagen Döring soll beurlaubt worden sein und den lukrativen Vertrag mit der ARD ist Sauerland auch los. Wie siehst du die Geschehnisse als Außenstehender? Ist es ein großer Rückschritt für das deutsche Boxen?

Khalil: Das mit Döring habe ich auch gehört. Das Ganze tut mir sehr leid für Sauerland Events, denn sie haben gerade in letzter Zeit gutes Boxen präsentiert. Es ist schade, dass die ARD aussteigt, obwohl die Einschaltquoten gut waren. Und ja, es ist ein großer Rückschritt, dass mit der der ARD auch der zweite öffentlich rechtliche TV Sender die Segel streicht.

GFN: Wie siehst du das Profiboxen in seinem Gesamtbild zur Zeit?

10564629_677381219004938_1977944078_n
Arthur Abraham, Timor Khalil und Alexander Abraham Foto: Khalil

Khalil: Ganz ehrlich? Das ganze System ist kaputt! Wenn ich sehe, wer um große Titel kämpfen darf, ohne vorher etwas erreicht zu haben, da muss ich mich sehr wundern. Eigentlich muss so etwas Schritt für Schritt passieren. Erst sollte man mit Ausscheidungskämpfen um die jeweiligen Landesmeistertitel kämpfen, dann bei der Europameisterschaft und am Ende, wenn man seine Ausscheidungskämpfe gewonnen hat, sollte man um den größten Titel boxen, bei der Weltmeisterschaft.
Man muss sich nicht wundern, dass dem Boxen in seiner jetzigen Form die Zuschauer weglaufen. Das Boxen braucht eine große Revolution und sie wird auch kommen. Mehr kann ich aber gerade auch nicht dazu sagen.

GFN: Da wir vom Wegrennen reden, kommen wir doch mal zu einer anderen Kampfsportart, die zur Zeit viel Zulauf hat. MMA ist auf dem Vormarsch in Deutschland bzw. in den USA längst die Nr.1 vor anderen Kampfsportarten. Wie denkst du über diesen Kampfsport und wäre es bei einer deiner Veranstaltungen Thema?

Khalil: MMA gefällt mir persönlich sehr gut. Ich trainiere es seit zwei Jahren sogar selbst.
Es ist tatsächlich Thema und nicht nur bei einer meiner Mix Veranstaltungen, sondern ich kann mir gut vorstellen, eine reine MMA Veranstaltung zu organisieren. Ich habe auch die richtigen Kontakte, um gute Fights zu realisieren.

benlee-rubenneuuu33.pngGFN: Nach einer Veranstaltung ist immer vor einer Veranstaltung…

Khalil: Das ist richtig. Wie ich schon sagte, wird Jama, falls er seinen Kampf in Bad Salzuflen gewinnt, am 20. September um die Deutsche Meisterschaft in Düren kämpfen. Die Veranstaltung ist also von mir. Zudem ist der Kampf Pawlak vs. Metz auch ein Ausscheidungskampf. Der Gewinner kämpft in naher Zukunft um die Deutsche Meisterschaft im Supermittelgewicht.

Wir danken Timor Khalil für das spontane Interview und wünschen ihm sehr viel Erfolg für seine nächsten Veranstaltungen.

German Championship Finals – Ort: Kurhaus Bad Salzuflen Datum: 16. August 2014 Einlass: 18:00

oder Klick Foto

Bad Salzuflen
German Championship Finals Ort: Kurhaus Bad Salzuflen Datum: 16. August 2014
Advertisements

2 Kommentare zu „Timor Khalil: „Das Boxen braucht eine große Revolution“

Kommentare sind geschlossen.