Shannon Briggs – Mr. Möchtegern-Weltspitze – Mit Videos

Tach auch2

Shannon Briggs war immer schon ein mittelmäßiger Boxer,  der in den Neunzigerjahren sehr gut promotet und vermarktet wurde, wodurch er ohne eine einzige Glanzleistungen gesetzt zu haben,  zur Weltspitze aufsteigen konnte. Dabei hat Briggs noch nie einen Weltklassemann auf der Höhe seiner Zeit schlagen können. Am 22. November 1997 durfte der damals 26-jährige Briggs gegen den 48-jährigen Boxopa George Foreman um die  lineare Weltmeisterschaft boxen. Briggs bekam den Kampf äußerst umstritten nach Punkten geschenkt. Dahinter steckten natürlich TV Sender, Promoter und die Werbung, die in dem damals jungen Boxer mehr Potenzial sahen, ihn gewinnbringend an ein unwissendes Publikum verkaufen zu können. 

Aktuell, selbst zum 42-jährigen Box-Opa abgehalftert, promotet er schon einmal seinen noch nicht verkündeten Kampf gegen Wladimir Klitschko. Seine Rolle dabei ist es den bösen Herausforderer zu spielen, dabei überall Wladimir Klitschko aufzulauern und zu drohen.
Eine wahrhaftige Schmierenkomödie, die Briggs, aber auch Klitschko uns da abliefern. Wladimir Klitschko spielt dabei natürlich brav den Guten, wahrscheinlich schauspielerisch unterstützt von seiner Freundin Hayden Panettiere, selbst bekannt aus diversen US TV Serien.

Und man kann sich schon einmal darauf einstellen, dass uns Wladimir Klitschko in naher Zukunft medienwirksam sein nächstes Opfer vorstellen wird, nämlich einen ausgebrannten Briggs, der froh sein dürfte, dadurch unverhofft im Rampenlicht stehen zu können und für tracht Prügel fürstlich entlohnt zu werden. Den Zuschauern auf RTL dürfte es sowieso egal sein, denn wer sich die Realityshows im Nachmittagsprogramm spannungsgeladen anschauen kann, wird auch bei der Klitschko-Soap bestens unterhalten werden. 

Wir haben euch mal einige Video mit Briggs im Mittelpunkt stehend raus gesucht

Text: A.R

Foto: via Vitali Klitschko

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: