Dana Schranz

von Attila Revada

Die Fightcard der Fair FC II hat nun einen weiteren sensationellen Höhepunkt erreicht. Am 1. November werden uns Isa Topal und Kevin Saszik in der RuhrstadtARENA in Herne einen Titelkampf im Leichtgewicht präsentieren, der so als “nicht machbar“ galt und eine gewisse Vorgeschichte hat.

Cengiz “Mosquito“_Dana vs. Philipp “Gladiator“ Schranz: Diesen Kampf gab es schon einmal, und zwar am 4. Februar 2012 bei der Superior FC in Mainz. Damals gab Dana den Kampf überraschenderweise in der 2. Runde auf, den er nach Punkten für viele der vor Ort anwesenden Zuschauer führte. Er wurde gegen den Österreicher Schranz des Öfteren auf den Hinterkopf getroffen, ohne dass es dafür eine Ermahnung vom Referee gab, während im Gegenzug der Kölner selbst für eine ähnliche, aber nicht ganz so heftige Attacke relativ früh ermahnt wurde.
Seit jener Niederlage dürfte Dana auf ein Rematch brennen, den ihn aber der Gladiator 2012 schon per Videobotschaft verwehrt hatte, es sei denn, Dana würde einen Promoter finden, der den Kampf auch finanziell realisieren könne. Der ist nun gefunden worden und wird diesem mit Spannung erwarteten Fight die passende Plattform bieten, als weiteres Mainevent und Titelkampf im Leichtgewicht bei der Fair.FC II.

Viele munkelten schon, dass Cengiz Dana sich zurückgezogen habe, sich nunmehr auf seine Karriere als Manager von Topathleten wie Abu Azaitar, Lom-Ali Eskijew oder Khalid Taha konzentrieren würde. Umso größer dürfte nun die Überraschung sein, dass der “Mosquito“ noch einmal zustechen darf und dafür ausgerechnet den “Gladiator“ als Gegner geliefert bekommt.

Schranz hat zuletzt im Mai 2013 gekämpft und dabei einen Sieg gegen Mohamed Abdel Hamid (3 Kämpfe – 1 Sieg, 2 Niederlagen) verbuchen können, nachdem er zuvor bei zwei Kämpfen jeweils TKO -Niederlagen gegen Ali Hassan und Nordin Asrih einstecken musste.

Gegen Asrih gewann wiederum Dana im Juni 2013 spektakulär per K.O. und er ist seither selbst nicht mehr in den Cage geklettert.

Somit haben Dana und Schranz eine ähnlich lange Pause hinter sich und niemand hat Vor- oder Nachteile zu befürchten, was die Vorbereitung auf die Fair.FC angeht.

Wir haben Isa Topal gefragt, wie schwer es war, diesen Fight, der als “nicht machbar“ deklariert worden war, auf die Beine zu stellen.

Isa Topal: “Es war eine gute und lockere Verhandlung. Von Cengiz Seite wussten wir schon etwas länger, dass er diesen Kampf will. Bei Schranz habe ich alle meine Verhandlungskünste an den Tag legen müssen. Doch wir wollten NRW den Kampf nicht vorenthalten und den Kölnern eine Wiedergutmachung für ihre 2012 erlittene Schmach anbieten“.

Wir haben ihn auch gefragt, ob es noch weitere Katzen im Sack gibt, die noch raus gelassen werden und, wie für Isa Topal typisch, spielt er ein bisschen mit unseren Nerven und spannt und weiter auf die Folter.

Isa Topal: “Die Frage ist doch: Machen wir es oder heben wir weitere Highlights für die Fair.FC 3 auf? So viel kann ich schon verraten: Wir werden mit Leuten, die man über die NRW Landesgrenzen noch nicht so gut kennt, für weitere Highlights sorgen“.

Das kann bei Isa Topal alles bedeuten. Aber wir können selbst bestätigen, dass wir bisher auch bei seinen kleineren Veranstaltungen noch nie enttäuscht wurden und besonders die sogenannten “No Names“ hervorragende Leistungen zeigten.
Wen diese exzellente Fightcard nicht zufrieden stellt, dem ist wohl nicht zu helfen. Aber wir wissen auch: Sollte es noch einen großen Fight geben, der für den 1. November realisierbar ist, werden Isa Topal und Kevin Saszik keine Mühen scheuen, uns diesen auch zu präsentieren.

 

Die bisher feststehenden Kampfpaarungen (Stand 04.08.2014):

Cengiz Dana vs. Philipp Schranz (Neu/ Titelfight)

Mario Gulawski vs. Sascha Ernst

Khalid Taha vs. Ömer Cankardesler (Titelfight)

Kerim Engizek vs. Benjamin Brinsa

Rasul Shovhalov vs. Christian Eckerlin (Titelfight)

Gurpreet Singh vs. Fred Prinz

Advertisements