Nachgefragt bei Cagri Ermis – Ein Boxer der nicht boxen darf

Cagri Foto1

In unserer Rubrik “Nachgefragt bei“‘ haben wir einen der zur Zeit größten Pechvögel der Boxszene gesprochen, Cagri Ermis. Der frühere WBF Boxweltmeister im Mittelgewicht hat sich nicht etwa erneut verletzt, nein, er wird schlichtweg am boxen gehindert.

Nach einer hartnäckigen Verletzung an seiner rechten Schlaghand, die den Deutsch-Türken anderthalb Jahre pausieren ließ, wollte er am 26. Juli bei der FFM Boxveranstaltung in Kaarst sein lang ersehntes Comeback feiern. Doch nach einer handfesten Schlägerei unter den Zuschauern musste die Polizei anrücken um das Geschehen zu beruhigen. Das gelang zwar, aber konnte den Abbruch der Veranstaltung nicht verhindern. Da standen Cagri Ermis und sein Gegner Arber Dodaj schon im Ring und durften anschließend unverrichteter Dinge wieder abreisen.
Doch Cagri hatte Glück im Unglück, denn einige Tage später meldetet sich Boxpromoter Timor Khalil bei ihm und bot einen 8 Runden Kampf auf seiner Veranstaltung der German Championship an, die im Kurhaus Bad Salzuflen stattfinden sollte. Ein Gegner war auch schnell gefunden, Arber Dodaj, der eigentliche Gegner aus Kaarst, sollte es erneut werden. Angesetzt war der Kampf für den 16. August. Doch vergangenen Freitag kam die Ernüchterung: Die Khalil Boxpromotion musste die Veranstaltung aufgrund von Problemen mit dem Pächter des Kurhauses kurzfristig absagen.

GFN: Hallo Cagri, wie ist die Stimmung bei dir in Wuppertal?

Cagri Ermis: Könnte besser sein wie ihr euch vorstellen könnt. Es ist zur Zeit keine angenehme Situation für mich. Ich bin ein Boxer der nicht boxen darf. Das geht an die Nerven.

GFN: Da war erst die Geschichte in Kaarst mit dem Abbruch der Veranstaltung. Erzähl doch mal.

Cagri Ermis: Eine total ärgerliche und unnötige Situation. Für mich war die Sache besonders unangenehm. Meine neuen Investoren saßen direkt am Ring und wollten sich zum ersten Mal einen Boxkampf aus nächster Nähe ansehen. Das sind sehr seriöse Geschäftsleute, die mir dabei helfen, bald wieder um große Titel kämpfen zu dürfen. Und dann passiert so etwas unglaubliches. Es war mir schlichtweg peinlich, wie sich der Boxsport dank einiger ungehaltener Zuschauer präsentiert hat.

GFN: Dann auch noch die Absage der German Championship, die am 16. August in Bad Salzuflen stattfinden sollte.

Cagri Ermis: Das ist für mich ganz bitter gelaufen. Meine Unterstützer wollten wieder vor Ort sein. Timor Khalil ist ein sehr guter Veranstalter, den ich sehr schätze und dem ich vertraue. Leider gab es da wohl einige Differenzen mit dem Pächter des Austragungsortes. Die Absage sitzt mir jetzt ganz tief in den Knochen, aber ich muss weiter trainieren und auf mein Gewicht achten, was allerdings nicht ganz einfach ist.

GFN: Nach der Absage durch die Khalil Boxpromotion gab es ein Gegenstatement des Pächters, das uns ebenfalls vorliegt. Kennst du da die genaueren Hintergründe?

Cagri Ermis: Ich kann da nur für mich sprechen und ihr kennt Timor mittlerweile auch selber ganz gut. Er ist ein sehr korrekter Mensch, den ich für einen der ehrlichsten Personen im deutschen Boxsport halte. Ich bin, auch wenn der Ausfall des Kampfes nicht so schön ist für mich, in keinster Weise böse auf ihn und kann seine Absage vollkommen nachvollziehen. Ich hätte in seiner Situation nicht anders gehandelt. Wenn er mich erneut einlädt und ich nicht verhindert bin, werde ich sehr wahrscheinlich erneut zusagen. Weiter möchte ich mich aber auch nicht zu diesem Thema äußern.

GFN: Wie geht es nun weiter Cagri?Sponsor Cagri 1

Cagri Ermis: Momentan sondiere ich den Markt. Ich bin fit und könnte relativ kurzfristig boxen. Sollte sich da was ergeben, werde ich euch natürlich sofort informieren. Und bekanntlich sind alle guten Dinge 3, oder? Ich bin ein Optimist, sonst hätte ich die lange Verletzungszeit nicht so gut durchgestanden. Ich bin Boxer benlee-rubenneuuu33.pngund eine Kämpfernatur. Auch wenn ich gerade etwas down bin, wird mich die jetzige Situation nicht so schnell umhauen.
Ich möchte mich an dieser Stelle ganz besonders bei meinem Investor, meinen Sponsoren BENLEE und Ruben Jaring, Point-Master.de und natürlich German Fightnews für den tollen Support bedanken.

Wir danken Cagri Ermis für das Interview.

Mit Cagri Ermis sprach Attila Revada

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: