Mahir1
Yavuz Keles (rechts) mit Kumpel Mahir Oral beim Trainin

Am Freitag den 21. November kämpft neben Cagri Ermis auch Yavuz Keles in der Berliner Universalhalle um den vakanten IBF Europameistertitel im Halbschwergewicht. Der 33 jährige Deutsch-Türke ist im Hamburger Stadtteil Altona aufgewachsen. In seiner Karriere hat der sympathische Halbschwergewichtler einige Höhen und Tiefen erlebt.

GFN: Hallo Yavuz, bevor wir zu deinem Titelkampf am Freitag kommen, wollen wir etwas über deine bewegte Vergangenheit wissen. Wann fingst du mit dem Boxen an und welche Titel konntest du erringen?

Yavuz Keles: Ich habe mit 10 Jahren bei SV Polizei Hamburg mit dem Boxen begonnen. Mit12 Jahren hab ich mein ersten Kampf gemacht. Ich wurde jeweils sechsmal Hamburger und norddeutscher Meister. Zudem konnte ich einmal die Deutsche Meisterschaft gewinnen und einmal wurde ich Vizemeister.

GFN: Du hast dabei einige Boxclubs durchlaufen.

Yavuz Keles: Ja, in der Bundesliga habe ich für Clubs wie für SC Demmin, BC Flensburg , SC Schwerin und Babelsberg im Ring gestanden.

GFN: Das sah bei dir alles sehr früh vielversprechend aus. Aber dann kam ein Bruch in deiner Karriere.

Yavuz Keles: 2002 hat ich eine Pause eingelegt und mich in der Zeit auf falsche Freunde eingelassen. Ich war nur noch auf Partys und habe Unsinn getrieben, was mir fast die Boxkarriere gekostet hätte.

GFN: Wie kamst du dann wieder zurück?

Yavuz Keles: 2006 hatte ich zusammen mit meinem besten Kumpel Mahir Oral ein Angebot von Ahmet Öner erhalten. Ich bestritt ein paar Kämpfe, aber hatte dann hatte Zoff mit meinem Manager.

GFN: Du hattest Ärger mit Ahmet Öner selbst? Worum ging es dabei?

Mahir2
Mahir Oral und Yavuz Keles

Yavuz Keles: Nein, mit Ahmet Öner hatte das ganze nichts zu tun gehabt. Es ging ums liebe Geld. Als mein Manager, dessen Namen ich hier nicht erwähnen möchte, mich nicht wie versprochen ausgezahlt hatte, gingen bei mir die Sicherungen durch. Statt vernünftig zu reagieren, nahm ich das Recht selbst in die Hand und bestrafte ihn für die Dreistigkeit. Der anschließende Lohn dafür war sehr hart. Ich saß dafür 2 Jahre im geschlossenen Vollzug und 2 Jahre weitere Jahre im Offenen. Das war eine sehr schwierige und harte Zeit für mich.

GFN: Wie waren damals deine Gedanken im Gefängnis?

Yavuz Keles: Trotz der heftigen Zeit habe ich damals niemals die Hoffnung verloren und immer an mich geglaubt. Meine Familie und die echten Freunde haben mir sehr viel Kraft gegeben. Vor allem Mahir Oral hat immer zu mir gehalten.

GFN: Und Mahir war es, der dich zurück ins Boxgeschäft geholt hat?

pokal LOGO
http://www.Pokal-Total.de

Yavuz Keles: Ja, er hat mich motiviert wieder mit dem Boxen anzufangen. Er fragte mich auch, ob ich nicht etwas erreichen will und hat nach meiner Zusage seine Unterstützung als Trainingspartner angeboten, aber nur unter der Bedienung, wenn ich diese ernsthaft angehe. Mahir hat viel Wert auf Disziplin und Fleiß gelegt. Zudem war eine weitere Bedingung, dass ich mein Leben wieder im Griff kriege.

GFN: Da musstest du sicherlich schlucken, oder?

Yavuz Keles: Oh nein, das war noch nicht alles. Er hat mir auch klipp und klar zu verstehen gegeben, wenn ich das versaue, also ihn enttäusche, ist es aus mit unserer Zusammenarbeit und vor allem unserer Freundschaft. Das waren klare Worte von Mahir, die gesessen haben und ein Tritt in meinen Allerwertesten zum richten Zeitpunkt. Das hatte ich gebraucht.

GFN: Wann kam es dann zu dem Comeback?

Yavuz Keles: Am 27.März 2010 in Hamburg auf einer Veranstaltung von Ahmet Öner. Dort habe benlee pilliich gegen Andrejs Tolstihs und nach Punkte gewonnen. Sechs Monate später habe ich auf einer Veranstaltung von Felix Sturm in Köln gekämpft. Mein Gegner war Sturms Kumpel Patrick Dobroschi, gegen den es leider nur zu einem Unentschieden gereicht hatte. Viele Boxexperten, wie ich selbst auch, haben mich da klar vorne gesehen. Wenn ich mich nicht irre, waren du und Attila auch vor Ort und habt es mit eigenen Augen mitverfolgen können.

GFN: Ja, den Kampf hattest du eigentlich gewonnen Yavuz.

Yavuz Keles: Das war Beschiss und sehr ärgerlich. Dann hatte ich noch bei Bigger’s Betters teilgenommen und es bis zum Finale geschafft. Leider habe ich den Finalkampf verloren.

GFN: Jetzt stehst du vor einem großen Titelkampf in Berlin. Wie sieht deine Gefühlswelt aus?

Yavuz Keles: Das ich am 21. November 2014 um die IBF Europameisterschaft im Halbschwergewicht kämpfen darf, sehe ich als die Chance meines Lebens. Ich bin sehr glücklich über die Chance die mir gegeben wurde und möchte sie auch nutzen

GFN: Mit dem Gewicht bist du im Fahrplan?

Yavuz Keles: Ich wiege im Moment 81,5 Kg und muss noch 2 Kg runter auf 79,5 Kg. Ich habe immer schon im Halbschwergewicht geboxt, selbst zu meiner Amateurzeit. Mit dem Gewicht wird es also kein Problem geben.

GFN: Was kannst du uns zu deinem Gegner, dem Ungarn Ericles Torres Marin sagen?

Yavuz Keles: Ich habe mir 2 Kämpfe von ihm angesehen. Er ist ein Rechtsausleger, der sehr unsauberer boxt und einige schmutzige Tricks auf Lager hat. Ich bin mir aber sicher, dass ich den Kampf gewinnen werde.

GFN: Wie lange hast du dich auf diesen Kampf vorbereitet?

Yavuz Keles: Vier Monate intensive Vorbereitung habe ich nun hinter mir und habe sogar in der berühmten Hamburger Ritze trainiert. Ich habe dabei auch gegen Kiezgrößen das eine oder andere Sparring absolviert. Insgesamt habe über 100 Sparringsrunden hinter mich gebracht.

GFN: Blicken wir mal in die Zukunft. Was wäre nach einem möglichen Titelgewinn dein nächster Traum?

Cagri1
Cagri Ermis bestreitet ebenfalls einen Titelfight in Berlin.

Yavuz Keles: Ganz klar den Titel in der Türkei zu verteidigen. Am liebsten auf einer Veranstaltung mit meinen Kumpels Gökalp Özekler und Cagri Ermis, mit denen mich ebenfalls eine Freundschaft verbindet. Gökalp war jetzt auch einer meiner Sparringspartner und konnte mir dabei enorm helfen. 

GFN: Hast du keinen Traum von einem WM Kampf?

Göki
Boxer Gökalp Özekler

Yavuz Keles: Immer langsam mit den jungen Pferden. Natürlich ist das mein großes Ziel. Aber die Titel wachsen nicht wie Äpfel auf den Bäumen. Für diesen Traum würde ich gegen jeden Boxer in der Welt antreten und alles dafür tun, um Weltmeister zu werden.

GFN: Wer betreut dich am kommenden Samstag?

Yavuz Keles: Mein Coach ist Deniz Oral, der Bruder von Mahir. Aber natürlich steht auch Mahir in meiner Ecke, dem ich für alles danken möchte. Er ist ein Freund, den man nicht mit Gold aufwiegen kann. Zudem danke ich auch Gökalp Özekler für seine Unterstützung und natürlich meiner Familie.

GFN: Wird auch Filmregisseur Fatih Akin, der euch oft unterstützt, vor Ort sein?

Yavuz Keles: Ja, er ist auch wieder dabei. Ich freue mich immer wieder, wenn Fatih dabei ist und uns so toll unterstützt.

GFN: Wir wünschen dir alles Gute in Berlin und hol den Titel nach Deutschland.

Yavuz Keles: Ich werde natürlich alles geben und bin zuversichtlich, dass ich euren Wunsch erfüllen kann. Ich möchte mich natürlich auch bei euch Jungs von German Fightnews für das Interview danken.

Keles und sohn
Yavuz Keles mit Sohn

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s