Werder vs Eberlein

Die Süddeutsche Mix Fight Reihe Age of Cage gibt für ihre mittlerweile vierte Ausgabe am 30. Januar 2015 den nächsten Kampf bekannt. Dabei kommt es im LKA Stuttgart zum Leichtgewichtsduell zwischen dem Reutlinger Simon Eberlein und Manuel Werder aus dem Fürstentum Liechtenstein.

Mit Simon Eberlein setzt man auf einen erfahrenen Mann von Lion Cage Reutlingen, der mit 14 Kämpfen (5-9-0) schon einige Fights auf dem Buckel hat. Sein bestes Pflaster war bisher das Shooto Kings Event von Peter Angerer. Bei zwei Auftritten konnte Eberlein alle seine Kämpfe für sich entscheiden. So konnte er seinen letzten Kampf bezeichnenderweise auch bei der Shooto Kings 2 gegen Stefano Monteriso erfolgreich gestalten. Eberlein besiegte den Italiener am 11. Oktober 2014 nach Punkten und wartet nun auf seinen ersten Auftritt bei der AGE OF CAGE.

Sein gegenüber ist Manuel Werder vom Berserker Fight Team aus Balzers – Liechtenstein. Von seinen bisherigen 6 Kämpfen konnte Werder 4 durch TKO gewinnen. Bei seinen Siegen bewies er eine enorme Schlagkraft. Doch neben einem starken Standup verfügt Werder auch über gute Fähigkeiten im Bodenkampf.

benlee pilliDoch was uns mehr beschäftigt als die Schlagkraft von Werder, ist die Tatsache, dass er neben dem Schwergewichtler Valdrin Istrefi nun der zweite Kämpfer bei der AGE OF CAGE 4 aus Liechtenstein sein wird. Einem Staat, das gerade einmal 37132 Einwohner zählt und von seiner Fläche gar der sechstkleinste Staat der Welt ist. An einem Samstag Nachmittag kommen zu den Fußballspielen des 1. FC Köln mit 50.000 Zuschauern mehr Menschen ins Stadion, als der Zwergstaat Einwohner hat. Doch wie schafft man es bei dieser geringen Einwohnerzahl mit Valdrin Istrefi, Manuel Werder und den bisher noch nicht genannten Drazen Ristikic gleich 3 Topfighter in seinen Reihen zu zählen?

pokal LOGO
http://www.POKAL-TOTAL.de

Natürlich haben wir den verantwortlichen Mann hinter dem Ganzen gefragt, ob es vielleicht an der guten Bergluft liegt oder man einen geheimnisvollen Zaubertrank ala Miraculix, dem Druiden aus Asterix gebraut hat. Aber das Geheimnis des Berserker Fight Team Liechtenstein ist schnell enträtselt. Wir konnten Headcoach Mike Kieber dazu befragen. 

GFN: Hallo Mike, was ist das Geheimnis eures Gym?

Mike Kieber: Wir sind hier echt am Arsch der Welt zwischen Österreich und der Schweiz eingebettet. Aber das hat auch seine Vorteile. Auf unsere 37000 Einwohner kommt nur ein MMA Gym und von unseren 30 Mitgliedern sind 20 Wettkämpfer, die im MMA, Boxen, K-1 und Grappling antreten. Unser Training ist orientiert sich an Wettkampfbedingungen. 

GFN: Also kein Zaubertrank?

Mike Kieber: (Lacht) Das liegt nicht an einem Zaubertrank, sondern an einem Weisheit von einem früheren Chef von mir. Er sagte immer: “Wenn du so schnell wie möglich erfolgreich sein willst, hol dir Hilfe wo du sie nur bekommen kannst. Schäm dich nicht dafür,  sondern sei einfach dankbar und lerne.“ Ich habe immer wieder gute Leute wie Peter Sobotta, Pascal Krauss, Sebastian BaronAndreas Kraniotakes, Mario Stappel und eine menge Brasilianer, Tschechen und viele andere zu uns eingeladen. Zudem reise ich jedes Jahr 2 mal zum Brasilian Top Team sowie zum American Top Team nach Florida . Ich hole mir dank dieser Leute viel Know-how von draußen. Das ist sicherlich ein wichtiger Faktor.

GFN: Sag uns bitte etwas zu deinem Schützling Manuel Werder, der am 30. Januar bei der AGE OF CAGE antreten wird? 

Mike Kieber: Manuel ist ein sehr zielstrebiger Athlet. Er ist Mitglied der Schweizer Armee Elite Einheit der Gebirgsgrenadiere, der nebenbei noch studiert und trainiert. Sein Standup ist sehr gut, aber auch am dem Boden mit allen Waffen bestückt, die ein guter MMA Kämpfer benötigt. Ich sehe immer zu, dass unsere Leute einen ausgeglichenen Kampfstil haben. Aber ihr wisst ja selbst, jeder hat halt sein besonderes Talent. Manuel Werder seine Stärke würde ich eher im Stand festlegen, obwohl er im Bodenkampf extrem schnell ist

Somit haben wir das Geheimnis vom Berserker Fight Team gelöst. Es ist keine Zauberei, sondern steckt hinter dem Team aus dem Fürstentum viel harte Arbeit und Fleiß. Mit Headcoach Mike Kieber steht da einer an der Spitze des Teams, der anscheinend so einiges richtig macht in Liechtenstein.

 

Advertisements
Verschlagwortet mit