GFN Fighter 2014 Teenager: Aytekin Armutcu ist der Sieger bei der U19

Aytekin und Coach AJ

Coach AJ Jerzewski mit seinem Schützling Aytekin Armutcu

Nach Christian Vodenski bei den Kids ehren wir auch einen starken jungen Newcomer von 2014, der uns mit seinen damals 18 Jahren bei seinem ersten Kampf am 18. April 2014 in Castrop-Rauxel mehr als nur beeindrucken konnte. Völlig überraschend präsentierte er uns den “Fight of the Night“ gegen Ismail Celik. In seiner Altersklasse sehen wir ihn mit bei den stärksten Kämpfern Deutschlands. 

Aytekin Armutcu ist ein zurückhaltender und höflicher junger Mann…zumindest außerhalb der Kampfarena. Unser Fighter 2014 unter den 19 Jährigen ist im Cage genau das Gegenteil vom privaten “Ayte“, wie ihn Freunde und sein Trainer Jedrzej AJ Jerzewski rufen. Mit dem ersten Gong bekommt er einen Tunnelblick und bearbeitet seine Gegner nach Strich und faden, wird regelrecht zum Tier.

Armutcu ist über einen Freund zum MMA gekommen. Zuvor hatte er viele Sportarten, wie Fußball, Schwimmen oder Kickboxen ausprobiert, aber nirgendwo blieb er länger als 3 Monate, da ihm immer irgendwas fehlte. Im Alter von 15 kam er dann zur Fight Academy Hagen und das erste mal mit MMA in Berührung, obwohl sein Trainer AJ Jerzewski damals Schüler erst ab 16 Jahre unterrichtete. Doch er machte eine Ausnahme, was sich hinterher als großer Glücksgriff erwies.

Er hat direkt mit MMA angefangen, da ich die die 3 Monate „Ausprobierphase“ Kickboxen nicht dazu zähle‘‚, sagte uns sein stolzer Trainer Jerzewski. Er gehört zu der neuen Generation von MMA Fightern, die diese aufwendige Kampfsportart gleich von der Pike auf erlernen, ohne in alten Verhaltensmustern aus dem Ringen, Boxen oder Kickboxen zu stecken.

Ayte vs Mohammad

Armutcu (rechts) in Aktion gegen Mohammed Taha (links)

MMA ist neben Lesen auch das Hobby von Armutcu, der 3 bis 6 mal in der Woche hart trainiert. Da bleibt auch nicht viel Zeit für andere Hobbys, zumal er auch nicht die Schule vernachlässigen möchte.

Coach Jerzewski :“Er arbeitet viel und hart am MMA. Er ist sehr jung und hat noch sehr viel Zeit vor sich. Er hat das Potential, nicht nur national, sondern auch international oben mit zu mischen und wenn er den richtigen Weg einschlägt, kann er zu den Besten gehören“.

Eine Meinung, die wir absolut teilen.

Zwar verlor der Rohdiamant seinen zweiten Kampf bei der ersten Ausgabe der It’s Lanna Time am 14. Juni 2014 gegen einen
bärenstarken Mohammed Taha nach Punkten. Doch er durfte den Ring mit erhobenen Haupt gegen seinen 6 Jahre älteren Gegner verlassen, der zwar selbst einer der stärksten Newcomer 2014 war, aber aufgrund seines Alters und der Muay Thai Erfahrung über mehr Kraft und Gelassenheit verfügte. Diese Gelassenheit und Ruhe muss der Kämpfer von der Fight Academy Hagen noch verinnerlichen. Körperlich wird er mit den Jahren noch zulegen und wenn er wie von Trainer AJ Jerzewski prognostiziert seinen Fokus voll auf den Sport legt, wird in Zukunft kein Weg an Aytekin Armutcu vorbei gehen.

HB8Im übrigen hat der Rohdiamant immer noch keinen Ausrüstervertrag. Jetzt kann man das Talent noch günstig unter Vertrag nehmen, aber in wenigen Jahren dürfte das nahezu unmöglich sein.

Unser “Fighter 2014 Teenager“: Aytekin Armutcu!

Die Kriterien sind wie folgt: Kids müssen im Jahr unser Erfassung mindestens 8 Jahre alt sein und maximal 13 Jahre. Teens beginnen mit dem Alter von 14 und gehen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Sollte einer der geehrten Sportler das Alter von 13 oder 18 Jahren überschreiten, so ist das unerheblich, wen seine Leistungen im für die Ehrung erforderlichen Alter und Zeitpunkt
statt fanden.

Aytekin Armutcu wurde im Dezember 19 Jahre alt und würde damit nicht mehr für die Ehrung 2015 in Frage kommen.
Advertisements
%d Bloggern gefällt das: