Felix_Sturm_2012-03-30
Foto: © Superbass / CC-BY-SA-3.0 (via Wikimedia Commons)“

Nicht gegen Arthur Abraham, sondern gegen den 27-jährigen Russen Fedor Chudinov wird Ex-Weltmeister Felix Sturm am 9. Mai die nächste WM-Chance erhalten. Nach drei Titeln im Mittelgewicht, könnte der gebürtige Bosnier im höheren Supermittelgewicht in der Frankfurter Festhalle seine nächsten großen Titel holen. Eine erstrebenswerte Leistung, die in dieser Form bisher kein anderer deutsche Boxer erreichen konnte. 

Damit verwöhnt Sat1 seine Zuschauer nach den Krachern Abraham vs. Smith und Golovkin vs. Murray, mit einem weiteren Augenschmaus. Bei einem Sieg wäre Sturm dann neben Brähmer und Abraham der dritte große Champion beim Sender aus Unterföhring.

Aber gegen Fedor Chudinov muss Sturm einen besonders guten Tag erwischen. Der eisenharte Russe konnte von seinen 12 Kämpfen 10 vorzeitig gewinnen und ist bisher ungeschlagen. Technisch liegen die Vorteile aber bei Sturm, der, wenn er aus einer guten Deckung agiert, gute Chancen haben dürfte, den Kampf zu gewinnen.

Allerdings muss am 9. Mai alles passen bei Sturm!

Advertisements