AGE OF CAGE 5 – Furioser Kampfabend in Stuttgart!

DolchAm Freitag, den 29. Mai gab es in Stuttgart-Wangen mit der AGE OF CAGE 5 Kampfsport satt für die hungrigen Fans in Süddeutschland. Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Jürgen Dolch, der seinen Kampf gegen 12 Jahre jüngeren Gianpiero De Lorenzo nach Punkten gewinnen können. Aber den Kampf des Abends erlebten die Zuschauer bei einem Amateur MMA Kampf zwischen Scott Pepi vs. Ahmad Afghan. Für die zufriedenen Veranstalter bedeutete der gelungene Abend volle Notizbücher mit Namen von neuen Talenten, den Stars von Morgen?

Die Veranstaltung ging mit dem MMA Amateur Duell zwischen Timur Labazanov vs. Norbert Grobelny MMA Amateur munter los. Gleich zu Beginn erlebten die Zuschauer einen spannenden Kampf mit vielen Aktionen auf bei den Seiten. Nach 2:20 Minuten aber wurde der Kampf gestoppt, da Norbert Grobelny seinen Gegner Timur Labazanov auf den Nacken geworfen hatte. So endete ein attraktives Duell zum Leidwesen der Zuschauer mit der Disqualifikation von Grobelny.
Sieger nach Punkten in Runde 1nach 2:20 Minuten: Timur Labazanov

Mit Tarkan Yildirim vs. Max Schmidt wurde dann im zweiten Gefecht des Abends zum K1 gewechselt. Auch hier erlebten die Zuschauer ein vorzeitiges Ende. Allerdings stoppte der Ringarzt den Kampf in der zweiten Runde wegen eines Cuts am Auge von Max Schmidt.
Sieger in der 2. Runde nach 1:20 Minuten: Tarkan Yildirim

Die Feuerwehr konnte kaum schneller da sein. Denn Viktor Wahl machte kurzen Prozess gegen Emrah Özmen im zweiten Amateur MMA Kampf des Abends. TKO Sieg nach einer Minute in ersten Runde!
Sieger durch TKO in Runde 1 nach 1:00 Minuten: Viktor Wahl

Duell Nr.4 bedeutete auch schon den dritten MMA Amateurkampf. Und wie nicht anders zu erwarten war, endete auch das Duell zwischen Volkan Heptunali und Anatolij Schultz vorzeitig. Aber immerhin dauerte es diesmal bis zur dritten Runde, bis Heptunali vorzeitig via TKO gewinnen konnte. Aber so allmählich näherte sich das Event einem Kampf über die Runden.
Sieger durch TKO in Runde 3 nach 1:18 Minuten: Volkan Heptunali

Und tatsächlich sahen die Zuschauer zum ersten Mal einen Fight über die vollen Runden. Im Duell Nr. 5 gab es zwischen Suleiman Dadachev vs. Mijo Milos den vierten MMA Kampf zu bestaunen, bei dem alle Punktrichter Dadachev klar vorne sahen.
Einstimmiger Sieger nach Punkten: Suleiman Dadachev

Den Fight of the Night zeigten an diesem Abend Scott Pepi und Ahmad Afghan in einem MMA Amateurkampf. Beide Athleten kämpften mit offenem Visier und schenkten sich nichts über 2 Runden. Den begeisterten Age of Cage CageZuschauern durfte recht sein, denn sie kamen dabei voll auf ihre Kosten. Der 7 Kilo leichtere und sichtbar kleinere Afghan zeigte viel Herz und konnte mit vollem Einsatz den Nachteil ausgleichen. Allerdings stoppte der Referee 15 Sekunden vor dem Ende des Kampfes das Duell, was für alle überraschend kam, da es nach Ansicht vieler Zuschauer und der Veranstalter keinen Anlass dafür gab. Als Grund gab der Referee einen Cut an, der allerdings nach einer Begutachtung kein Grund war, den Kampf zu beenden. So machten die Veranstalter von ihrem Vetorecht Gebrauch und ließen die letzten 15 Sekunden normal weiterlaufen. Die Punktrichter belohnten die engagierte Leistung von Afghan und werten den Kampf für ihn. Darauf legte die Ecke von Scott Pepi Einspruch ein. Nach sorgfältiger Überlegung wurde der Kampf letztendliches NO CONTEST gewertet.

Kurzweilig wurde es dann wieder im siebten Kampf. Yannik Anger zog dabei gegen Edwin Francois im sechsten MMA Kampf (Amateure) via TKO in der ersten Runde den Kürzeren.
Sieger durch TKO in Runde 1 nach 1:45 Minuten: Edwin Francois

Duell Nummer 8 war gleichbedeutend mit dem zweiten K1 Fight in Stuttgart. Chris Vasconcelos und Malsor Tafaj gingen über die Runden und fanden sogar einen Sieger.
Gewinner nach Punkten: Chris Vasconcelos

Ach du grüne Neune durfte man sich fast schon im neunten Kampf sagen. Nach nur 27 Sekunden war dieses Duell auch beendet. Eugen Braun besiegte Sascha Geider via Armbar im kürzesten Kampf (MMA Amateure) des Abends.
Gewinner durch Submission (Armbar) in Runde 1 nach 0:27 Minuten: Eugen Braun

Eine starke Vorstellung lieferte Leon Mueller den Zuschauern im MMA Amateurkampf. Zwar konnte sein Gegnerisi Isi Fox in der ersten Runde einigermaßen gut dagegenhalten, doch zu dominant war Muellers Vorstellung, der die Runde klar gewinnen konnte. Mit Beginn der zweiten Runde war dann praktisch der Kampf auch schon wieder beendet. Nach gerade mal 7 Sekunden machte Leon Mueller den Sack zu.
Sieger durch TKO in Runde 2 nach 0:07 Minuten: Leon Müller

Im sehenswerten Co Mainfight des Abends wurde erstmals ein Pro MMA Kampf ausgetragen. Der Nürnberger Islam Khapilaev feierte seinen Pro Debüt gegen den Polen Mateusz Lopatowski, der selbst erst einen Kampf in lopatowskiseiner Vita stehen hat. Und wie von uns prognostiziert zeigte der Pole einen guten Kampf, doch Khapilaev schien bestens vorbereitet gewesen zu sein. Beide Athleten hatten den Willen zu gewinnen und präsentierten den Zuschauern ein Duell auf Augenhöhe und bis zur letzten Patrone. Die erste Runde war geprägt von harten Schlagabtäuschen. Allerdings gelangen jeweils Khapilaev in ersten beiden Runden Takedowns, die der Pole gut abwehren konnte und sogar selbst eine Möglichkeit hatte, den Kampf durch Armbar zu finishen, doch wurde er durch die gute Verteidigung von Mateusz Lopatowski gekontert. Beide Kämpfer waren in der dritten und letzten Runde ausgepowert, aber gaben trotzdem nochmal alles. Hier entschied Khapilaev mit dem Plus an Aktionen die Runde und wahrscheinlich den Kampf für sich.
Einstimmiger Sieger nach Punkten: Islam Khapilaev

Der Hauptkampf des Abends fand im K1 zwischen Gianpiero De Lorenzo und Altmeister Jürgen Dolch statt. Ein Kampf der über die vollen 3 Runden hin und her ging, zwischenzeitlich sogar vom deutlich jüngeren De Lorenzo Dolchdominiert wurde. Doch Kampfsport Veteran Dolch konnte den Kampf durch seine Erfahrung nochmals zu seinen Gunsten drehen und ging in einer Schlacht zwischen zwei gleichwertigen Gegnern als Punktsieger hervor. Doch man darf auch De Lorenzo zu einer tollen Leistung gratulieren.
Knapper Punktsieg nach 3 Runden: Jürgen Dolch

Gewinner an diesem Abend waren wieder einmal die Zuschauer, die viele vorzeitige Siege und einigen Dramen miterlebten. Bestes Kino also in Stuttgart-Wangen, bei einem furiosen Kampfabend mit vielen Neuentdeckungen und einem Altmeister, der beweisen hat, dass er noch nicht zum alten Eisen gehört.

Die AGE OF CAGE 6 kommt bald wieder! Am 13. Juni verlässt die Organisation erstmals Stuttgart und trägt eine Veranstaltung in Erlense/Hessen aus.

 

Advertisements