Dib Akil kämpft im Libanon: “Ich will in Zukunft im Mittelgewicht aufräumen“

Dib1

von Momo Sa

Dib „Knochenbrecher“ Akil steht eine große Aufgabe bevor. Nachdem er seine beiden ersten Profikämpfe innerhalb von 40 Sekunden via TKO beenden konnte, wird er nun am 17. August 2015 in seiner Heimat Libanon bei „Desert Force“ an den Start gehen.

„Ich bin unglaublich stolz darauf, diese Chance zu bekommen, da ich Deutschland in meiner Heimat Libanon repräsentieren kann. Ich bin sehr dankbar dafür und werde zeigen, dass mir zu Recht diese Gelegenheit geboten wird. Als ich über Facebook nach meiner Nummer gefragt wurde, war ich sofort begeistert, denn wie oft bekommt man so eine Möglichkeit in seiner Laufbahn schon geboten?!“

Akil hat eine unglaublich spektakuläre Art zu kämpfen. Er ist ein Athlet, der immer den KO-Sieg sucht. Dazu hatprofigtt er sich Unterstützung geholt. Er trainiert seit einiger Zeit mit Kultrainer Yousef Yaqoub in Köln beim legendären „Jupps Fight Team“. Alle Kämpfer aus dieser Schmiede sind für knallharte Fäuste bekannt. Zudem sind noch einige weitere Trainingseinheiten mit Baker Barakat in seiner Heimatstadt Euskirchen geplant.

„Jupp unterstützt mich sehr, ich werde bis 93 KG kämpfen und durch die Einheiten werde ich nichts an meiner Kraft verlieren. Ich mache auch viel im ringerischen Bereich, werde auf alles vorbereitet sein und mich für weitere Kämpfe im Ausland empfehlen. Nicht jeder darf bei so einer Veranstaltung antreten, die im kompletten arabischen Raum per TV übertragen wird.“

Dib2
Leider kann ihn Yousef Yaqoub nicht in den Libanon begleiten, da er zu diesem Zeitpunkt bei den Weltmeisterschaften im Muay Thai anwesend sein wird.

„Natürlich ist es schade, dass Jupp nicht in meiner Ecke stehen wird, aber im Endeffekt bin ich im Cage und muss mein Spiel durchziehen. Außerdem werden viele Freunde von mir vor Ort sein, wie zum Beispiel Rapper Hamad45, Sänger Massari und noch viele andere.“

Es ist in der Tat so, dass Akil wirklich zahlreiche Fürsprecher und Sponsoren hat, darunter Benlee und auch Boxgrößen, wie Manuel Charr. Mittlerweile hat Akil schon über 10.000 Fans auf seiner Facebook-Seite und täglich kommen noch weitere hinzu. Der 27-jährige wirkte sehr ambitioniert im Interview.benlee pilli

„Ich weiß noch nicht, gegen wen ich kämpfen darf, eigentlich ist es mir auch egal, ich kämpfe gegen jeden der sich mir in den Cage stellt! Am liebsten hätte ich einen Saudi (Akil lacht).
Auf lange Sicht werde ich allerdings vom Gewicht her noch weiter runter gehen.
Mein Ziel ist es, im nächsten Jahr in der Mittelgewichtsklasse bis 84 KG aufzuräumen. Aber vorher mache ich bestimmt noch 4-5 Kämpfe, so Gott will, ich gesund und unverletzt bleibe“

Es stehen bereits weitere große Aufgaben im Raum, darunter FAIR FC IV, A1 World Combat uvm.

Dib3„Ich will so viel kämpfen, wie es nur geht, am liebsten international, das werde ich mir hier erarbeiten und sobald ich in der 84 KG Klasse bin, habe ich schon ein paar Leute im Auge, gegen die ich kämpfen möchte. Ich mag harte Fights und will mich mit guten Leuten messen, das ist mein Ding.“

Die Veranstaltung wird live auf MBC ACTION im gesamten arabischen Raum übertragen. Auf die Frage, ob er nervös oder angespannt sei konnte er nur entgegnen:

„Nervös? Nein bisher nicht. Ich verlasse mich auf meine Fähigkeiten und nervös werde ich nicht so schnell. Ich werde früh in den Libanon reisen und mich dort ganz entspannt auf meine Aufgabe fokussieren. Ich werde Konzentriert sein, aber zu 100 Prozent nicht nervös, das verspreche ich.“

Wir hoffen, dass Dib Akil sein Versprechen einhält und drücken ihm die Daumen für seine bisher größte Herausforderung.

Dib und Charr

Gute Freunde: Manuel Charr und Dib Akil

Hier geht es zum Profil des Fighters: Dib Akil 

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: