ffcAm 28. November 2015 findet erstmals eine FAIR.FC außerhalb von NRW statt. Die Organisatoren Isa Topal und Kevin Saszik haben dafür in Gießen (Hessen) mit der Miller Hall ein Eventpalast der Superlative gefunden. Nach der Bekanntgabe des Main Events zwischen Philipp Schranz und Lom-Ali Eskijew, hat man nun 4 weitere aufsehenerregende Duelle mit Shootingstars und erfahrenen MMA Veteranen vorgestellt.

 

Demmin vs Gumuljo

Fight 1: Kevin Demmin vs. Rochel Gumuljo – Mittelgewicht

Fünf lange Jahre hat man nichts mehr von Kevin Demmin (4-2-0) gehört, doch der MMA Veteran kommt mit 36 Jahren noch einmal zurück auf eine große MMA Bühne. Er trifft in Gießen auf einen Shootingstar der profigttDeutschen MMA Szene, dem Martial Arts Allrounder Rochel Gumuljo (2-0-0) vom Mujoken Ki Dojo Aachen, der bei seinen bisherigen zwei FFC Auftritten die Zuschauer zu begeistern wusste. Akrobatisches MMA, gepaart mit dynamischen Ringen und knallharten Muay Thai trifft auf einen erfahrenen BJJ Blue Belt Träger, der wie Gumuljo ein riesiges Repertoire an Kampftechniken (Wing Tsun, Boxen, Kickboxen, BJJ) sein Eigen nennt. Gumuljo darf sich bei diesem Fight nicht auf seine Jugend verlassen, denn Demmin vom Allianz Grappling Society Bocholt hat die MMA Kampfbühne nicht umsonst mit einem positiven Kampfrekord verlassen und wusste auch als Grappler bei hochkarätigen internationalen Veranstaltungen stets zu überzeugen.

Schmitt vs Prinz

Fight 2: Jonas Schmitt vs. Fred Prinz – Mittelgewicht

Jonas Schmitt vom Kiboju Mannheim und Fred Prinz vom Anima MMA/ SG Suderwich wird ein weiterer Leckerbissen für die zahlenden Zuschauer in Hessen. Der verlässliche Jonas Schmitt kommt mit einer positiven Bilanz von 4-2-0 zum Duell gegen Prinz. Eine seiner beiden Niederlagen musste er ausgerechnet gegen Rochel Gumuljo bei der FAIR.FC 2 erleiden. Er befand sich in der Topposition, erlitt aber einen tiefen stark blutenden Cut am Auge und verlor so den Kampf durch Abbruch durch den Referee. Man sah aber schon damals, dass Schmitt ein aufstrebender Athlet ist, der in seiner Gewichtsklasse für jeden Kämpfer brandgefährlich werden kann. Und wieder bekommt er es bei der FAIR.FC mit einem aufstrebenden jungen Kämpfer zu tun. Fred Prinz benlee pilli(2-0-0) aus Recklinghausen gehört seit einiger Zeit mit einer Reihe weiterer aufstrebender Athleten zu den Geheimtipps auf den MMA Thron im Mittelgewicht in Deutschland. Genau wie Gumuljo besitzt auch Prinz einen unbändigen Willen und hervorragende Anlagen, die es seinen Gegnern sehr schwer machen, ihn zu besiegen. Ein heißes Match mit zwei sehr starken Männern, die jeden Euro Eintritt wert sind!

Petropoulus vs Heising

Fight 3: Petros Petropoulos vs. Sven Heising – Weltergewicht

Einmal fehlte Petros Petropoulos (2-4-0) wegen einer Augenverletzung bei der FAIR.FC 3, ansonsten war der Sympathische Deutsch-Grieche Teil der Auflagen 1 und 2. Seine FFC Bilanz ist zur Zeit ausgeglichen. Dem Sieg bei der Premierenveranstaltung folgte für den Thrax Velbert Kämpfer bei der zweiten Ausgabe eine bittere und lehrreiche Niederlage gegen Timo Kersting. Dabei zeigte er zwar gute Ansätze, aber insgesamt war er mit einem falschen Matchplan unterwegs. Nun hat er die Möglichkeit gegen Sven Heising vom Bujin Gym Rommerskirchen seine Eventbilanz aufzupolieren. Doch so einfach wird es ihm Sven Heising nicht machen, auf dessen Comeback man schon länger warten musste. Verletzungsbedingt war es um “The Diamond“ sehr ruhig geworden. Er war schon Teilnehmer bei der legendären M1 Challenge und galt lange Zeit als verheißungsvolles Talent. Mit seinen gerade mal 25 Jahren gehört er aber immer noch einer jungen Generation MMA Virtuosen an und hat sicherlich beste Möglichkeit, seine verlorene Zeit mit einem Sieg gegen einen erfahrenen Mann wie Petropoulos vergessen zu machen. Von den Fähigkeiten her kann man Heising ein erfolgreiches Comeback zutrauen, die Frage wird aber sein, wie er sich nach über 2 Jahren Abstinenz im Cage fühlen wird. Auf der anderen Seite steht jemand, der auf Wiedergutmachung brennt und alles dran setzen wird, den wahren Petros Petropoulos am 28. November den Fans zu präsentieren.

Diederen vs Ekinci

Fight 4: Tim Diederen vs. Semi Ekinci – Schwergewicht

Der freundliche Niederländer Tim Diederen, zumindest freundlich außerhalb der Kampfarenen, trifft bei seinem großen Pro MMA Debüt auf den Vestside Warrior Semi Ekinci aus Recklinghausen. Ekinci ist auf dem besten Weg ein weiterer Shootingstar im Deutschen MMA Zirkus zu werden. Mit Patrick Bork steht ihm ein junger moderner Trainer zur Seite, der den Hünen mit seinem Team von Experten Schritt für Schritt weiterentwickelt und den Weg ebnet, in Zukunft vielleicht die Deutsche MMA Schwergewichtsszene zu beherrschen. Natürlich muss er dafür am 28. November erstmals den Mann mit den Bärenkräften aus dem Weg räumen. Tim Diederen wurde auf seinem Weg ins Pro MMA Lager zu wechseln, durch eine sehr schwere Verletzung ausgebremst. profigttNach langer Auszeit verpasst ihm nun sein Coach Joggy Meier den richtigen Anstrich, um den Sieg in die ruhmreichen Hallen des Rings of Glory Gym zu holen und sich für weitere FAIR.FC Veranstaltungen zu empfehlen. Denn besondere Kämpfer werden immer wieder zum Top MMA Event eingeladen, um sich in der Zukunft vielleicht sogar um den bisher noch nicht vergebenen Schwergewichtstitel zu empfehlen. Zwei Athleten mit Urgewalten in den Fäusten stehen fairfcwahrscheinlich für einen kurzweiligen Kampf mit einem vorzeitigen Gewinner, der aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorhersehbar ist. Ein Schlag kann hüben wie drüben den Kampf beenden.

Die Miller Hall ist ein architektonischer Hingucker und erwartet sein erstes MMA Event in seinen altehrwürdige Gemäuern. Die Eventhalle wurde erst kürzlich saniert und modernisiert und wird der Kampfsportgemeinde am 28. November ein komfortables Zuhause bieten.

Wer das Event besuchen will, kann sich ab sofort die Eintrittskarten bei AD Ticket – Mein Ticketportal bestellen.

adticket

ticketpreise

Advertisements