AlexKampfsport am Sonntag hieß es wieder einmal in Herne bei einer Heroic Battle Veranstaltung. Das kleine feine Event wurde natürlich wieder von Isa Topal veranstaltet, der diesmal in Zusammenarbeit mit seinem Kumpel Ignacio Neuhausen eingeladen hatte. So arbeiteten die Topalianer und Anima Athleten Seite an Seite für ein gutes Gelingen der Veranstaltung, was auch gelang. Die Zuschauer sahen rasante Kämpfe, viele neue Sterne am Kampfsporthimmel und ein Drama um Alpay Karaman.

Gehen wir einmal die Kämpfe durch:

Kampf 1 K1 1,5 Minuten Vivian Kuhlmann vs. Mule Eeckhof

Einstimmige Siegerin nach Punkten wurde in einem Kampf auf Augenhöhe Vivian Kuhlmann von Flamingo Bremen. Mule Eeckhof vom Hanse Gym war sicherlich nicht die schlechtere Kämpferin im Eröffnungskampf der Heroic Battle, aber Kuhlmann hatte einfach mehr Aktionen gezeigt, womit sie 2 der 3 Runden für sich entscheiden konnte.

Urteil: Vivian Kuhlmann gewinnt mit 3:0 Punktrichterstimmen

Kampf 2 Boxen 3×2 Sergey Wotsch vs. Nicat Valijev

Ein ausgeglichener Kampf zwischen zwei talentierten jungen Männern, den Wotsch mit 2:1 Punktrichterstimmen für sich entscheiden konnte.

Wir persönlich sahen die erste Runde bei Wotsch, die zweite für Nicat Valijev und die dritte Runde eher ausgeglichen. Trotzdem kann man mit dem Urteil leben, da Wotsch vom Best Gym sicherlich der bessere Boxer war, als das K1 Talent Nicat Valijev, der für seine 17 Jahre eine unglaubliche Physis hat. Ein schönes und unterhaltsames Duell.profigtt

Urteil: Sergey Wotsch gewinnt mit 2:1

Kampf 3 K1 2 x 1,5 Christian Vodenski vs. Collin Kolczak

Kampfsportwunderkind und Medienstar Christian Vodenski vom MMA Spirit Frankfurt betrat gegen den eher unbekannten Collin Kolzcak den Ring. Kolczak selbst wird von Kampfsportexperten ebenfalls als großes Talent und Geheimtipp gehandelt, was er auch im Kampf unter Beweis stellen konnte. In einem rasanten Duell hielt der Außenseiter vom Fight Club Essen überraschend gut mit und untermauerte damit auch seine Ansprüche auf den Thron des besten Kampfsportlers bei den Kids. Aber man muss ehrlich gestehen, dass Christian Vodenski auch gegen seinen sehr starken Kontrahenten eine Nuance besser war, die deutlicheren Treffer landen konnte, was aber der tapfere Collin Kolczak mit unbändigem Siegeswillen und starkem Vorwärtsdrang, gepaart mit einer hohen Schlagfrequenz kompensieren konnte. Zweimal wurde Kolczak unabsichtlich von Vodenski zu tief getroffen, wonach er jedoch weiter kämpfen konnte.

Am Ende hatten sich die Punktrichter für ein Unentschieden entschieden.

Vielleicht sehen wir die beiden hoch veranlagten Talente bei einer offiziellen Meisterschaft erneut im Ring gegeneinander kämpfen und dann auch mit einem Sieger im Duell der Supertalente.

Urteil: Unentschieden

hbKampf 4 K1 3×2 Furkan Güntas vs. Max Muschalik

Vertretbares Unentschieden zwischen zwei weiteren talentierten jungen Männern. Es war ein schneller Kampf mit vielen Treffern auf beiden Seiten. Muschalik von Muay Thai Duisburg suchte den Weg nach vorne, übte viel Druck aus. Furkan Güntas von Sidekicks Herne zeigte aber auch sein Können und agierte treffsicher mit schnellen Kontern.

Urteil: Unentschieden

Kampf 5 K1 3×2 Hamza El-Malah vs Nico Burg

Ein technisch hochwertiger Kampf, den El-Malah von KSS Houlali klar nach Punkten für sich entscheiden konnte. Trotzdem musste man auch Nico Burg von Muay Thai Mönchengladbach großen Respekt zollen, da er einen beherzten Kampf mit guten Aktionen gezeigt hatte. Doch Hamza El-Malah war technisch überlegen und drückte dem Kampf mit vielen guten Aktionen seinen Stempel auf.

Urteil: Hamza El-Malah gewinnt mit 3:0

Kampf 6 MMA 2×5 Florian Reitz vs. Nico Forkapi

Erdbebengefahr in der RuhrstadtArena. Mit Florian Reitz von GI Sports Köln und Nico Forkapi vom belgischen Top Gym Shocx Gym betraten zwei gewaltige Jungs den Ring. Der Belgier dominiert den Kampf in der ersten Runde, während Muskelpaket Florian Reitz bei seinem MMA Debüt fast den kompletten Anfang verschlafen hatte. Doch mit seinem ersten Takedown und der folgenden Topposition zeigte er erste Reaktion zum Rundenende. Trotzdem eine klare Angelegenheit für Nico Forkapi, der im Stand und im Bodenkampf der bessere Akteur war.

Doch die zweite Runde sollte ganz klar im Zeichen von Florian Reitz stehen, der mit zwei ansehnlichen Takedowns in dieser Runde seinem belgischen Gegner den Zahn zog und bewies, dass in Zukunft mit ihm zu rechnen sein darf. Das Endergebnis, ein gerechtes Remis, dürfte alle Seiten versöhnlich gestimmt haben.

Urteil: Unentschieden

Kampf 7 K1 3x 1,5 Eike Schwarz vs. Sahin Arslan

Klare Sache für Sahin Arslan vom Champions Gym, der 3:0 siegte. Nach dem Kampf war die Ecke von Eike Schwarz vom Hanse Gym sichtlich unzufrieden mit dem Ergebnis. Aber die Dominanz von Arslan war zu deutlich an diesem Abend, um dieses Ergebnis nicht anzuerkennen.

Urteil: 3:0 Sieg für Sahin Arslan

Kampf 8 K1 3x 1,5 Paul Tissen vs. Daniel Brüggemann

Daniel Brüggemann vom Sparta X Gym war sehr gut eingestellt und gewann hochverdient mit 2:0 Punktrichterstimmen gegen Paul Tissen vom Kampfsportpalast Iserlohn.

Urteil: Daniel Brüggemann gewinnt mit 2:0 Punktrichterstimmen

Kampf 9 MMA 2 x 5 Giuseppe Correra vs. Julian Gracco

Leider wurde es für Fightlounge Kämpfer Giuseppe Correra nichts mit seinem ersten Sieg im vierten Kampf. Der Belgier Julian Gracco vom Shocx Gym hatte die besseren Argumente im Ring. Er schaffte in beiden Runden Serien von Takedowns und arbeitete sich mit dem Plus an gelungenen Aktionen zu einem ungefährdeten 2:0 Sieg gegen einen tapferen, aber letztlich unglücklich agierenden Giuseppe Correra.

Guiseppe Correra muss aber langsam damit anfangen auf die Siegerstraße zu gelangen. Seine Bilanz weist einen Kampfrekord von 0-4-0 auf, was kein Drama für einen jungen Kämpfer darstellt, aber weitere Niederlagen können es ihm schwer machen einen Startplatz bei großen Events zu bekommen. Das Talent hat der Fighlounge Kämpfer sicherlich. Nun müssen die Resultate folgen. 

Urteil: Julian Gracco gewinnt mit 2:0 Punktrichterstimmen

Kampf 10 Boxen 3 x 1,5 Umut Güneysu vs. Aziz Osman

Keinen Sieger gab es im Prestigefight zwischen Umut Güneysu vom Red Panthers Kampfpalast, der aufgrund eines Ausfalles eingesprungen war, und Aziz Osman vom BKM Khalil Essen.

Urteil: Unentschieden

Kampf 11 K1 Phillip Walder vs. Eicke Schwarz (Eicke Walder trat nicht an)

Kampf 12 K1 3 x 1,5 Maurice Becker vs. Cem Tosun

Maurice Becker vom Champions Gym und Cem Tosun vom Fit Fight Center fügten sich nahtlos an das gute Programm an. Das Duell hatte auch keinen Verlierer verdient, so hieß das gerechte Urteil Draw.

Urteil: Unentschieden

SuplexKampf 13 MMA 2 x 4 Santino König vs. Nasri Komilov

Alter Schwede, wen hatten die “Drillinge“ Khalid Taha, Momo Taha und Lom-Ali Eskijew mitgebracht? Nasri Komilov hieß der junge Kämpfer, der die spektakulärste Performance des Tages ablieferte. Mit 3 (sorry) geilen Suplex hintereinander setzte er einer fast überragenden Leistung noch die Krone auf. Zwar zeigte er gerade im Bodenkampf nach gelungenen Takedowns einige Schwächen, da er sich zweimal selbst in missliche Lage gebracht hatte, aber das änderte nichts daran, dass da einer reift, der viel Potenzial besitzt. Santino König von City Sport Solingen konnte einem da etwas leid tun. Trotz seines Engagements, war dieser Gegner deutlich mehr als eine Kragenweite zu groß für ihn. Den Kampf gewann übrigens Komilov durch TKO in der ersten Runde und wurde von uns zum KING OF THE RING gewählt! Neben den spektakulären Takedowns glänzte der Newcomer mit einem guten Standup.

Urteil: Sieger durch TKO Nasri Komilov in der ersten Runde.

Kampf 14 Boxen 3 x 1,5 Yunus Cepne vs. Joel Drude

Zur einer klaren Angelegenheit wurde der Kampf zwischen Joel Drude von den Faustkämpfern Essen und Yunus Cepne von Flamingo Bremen. Der Essener war an diesem Kampftag einfach der bessere Fighter und gewann das Duell mit 2:0 Punktrichterstimmen.

Urteil: Joel Drude gewinnt mit 2:0 Punktrichterstimmen

Kampf 15 MMA Frauen 2 x 5 Aitek Emadi vs. Griet Eeckhout (Editiert)

Auf dem Papier war Aitek Emadi gegen die Belgierin Griet Eeckhout sicherlich die große Favoriten, denn ihr gutes Standing im Frauen MMA in Deutschland ist unbestritten. Doch an diesem Sonntag sollte sie gegen die Außenseiterin vomgriet Shocx Gym Brüssel ihrer Favoritenrolle nicht gerecht werden können. Die Damen kämpften auf Augenhöhe, auch wenn Emadi die technisch bessere Kämpferin war. 

Es gab eine böse Überraschung aus Sicht der Belgierin bei der Urteilsverkündung. Die ansonsten an diesem Tag gute Jury sah Aitek Emadi 2:0 vorne, einer hatte unentschieden gewertet. Aber zumindest wirkte optisch die Belgierin stärker. Das Urteil von 2:0 war somit im ersten Moment für uns  nicht nachvollziehbar. Die Ecke von Eeckhout hatte nach dem Kampf Protest eingelegt. In der Zwischenzeit hatten wir einer Kommission auch unser Videomaterial in Form von Actioncam (Refereecam) und der Cam am Ring freigeben. Zusätzlich hat unser MMA Fachmann das Duell anhand des Videomaterials erneut gewertet (hier zur Analyse). War nach dem ersten Eindruck für uns Eeckhout noch die optisch Überlegene Athletin, so haben wir unsere Meinung nach dem Videostudium widerrufen und sahen den Kampf unentschieden. Eine Jury hat dieses Urteil (hier zur Begründung)  in der Folge auch bestätigt und so wurde der Kampf im Nachhinein als Draw gewertet. 

Urteil: Der Kampf wurde nachträglich unentschieden gewertet

Kampf 16 K1 3×2 Alpay Karaman vs. Adrian Costinas

Warum unser Bericht so lange gedauert hat, lag auch am Duell der zwei sympathischen Kolosse Alpay Karaman von der Sportschule Chikara Berlin und Adrian Costinas von Sidekicks Herne.

Schnell zeigte Alpay Karaman mit seinen Kyokushin Skills, was er für ein technisch versierter Kämpfer ist und sich trotz großer Körpermasse sehr geschmeidig bewegte. Er landete mehre Treffer in der ersten Runde, aber Costinas hielt mit seiner großen Power dagegen und so boten die beiden Super Schwergewichte den Zuschauern großes Kino.

Die Runde 2 begann Alpay Karaman mit technischen Finessen, guten Kicks, Backfist und schnellen Händen aus dem Lehrbuch. Abermals ließ sich Adrian Costinas von der Stärke seines Gegners nicht einschüchtern und hielt mit wuchtigen Fäusten dagegen. Plötzlich sackte Alpay Karaman schwer verletzt zusammen, jemand schrie gleich: „Schienbein durch!“. Was war passiert? Der Berliner brachte ein hartes Knie an das Schienbein von Adrian Costinas und brach sich dabei gleich doppelt seinen eigenes Schienbein. Ein Bild, dass uns lange im Gedächtnis bleiben wird. Nun gab es dramatische Szenen im Ring und die Halle wurde geräumt. Die Verletzung von Alpay Karaman war so schmerzhaft Alpay Champion der Herzenund schwerwiegend, dass er starke Schmerzmittel verabreicht bekam, um überhaupt abtransportiert werden zu können.

So ging der Sieg an Adrian Costinas, der sich selbst sichtlich betroffen zeigte und sicherlich am wenigsten über diesen Sieg freut.

Gute Besserung an Alpay Karaman und die zahlreich erschienene Familie.

 

Kampf 17 K1 3 x 1,5 Nick Hutsch vs. Alex Schmidt

Das Duell Nick Hutsch von Flamingo Bremen und Alex Schmidt von SG Suderwich war eines der rasantesten Fights des Abends, der die Zuschauer von Sitzen reißen konnte. Beide Kämpfer zeigten Tempo K1 mit vielen knallharten Aktionen. Dieses Duell hatte am Ende nicht wirklich einen Sieger verdient. Die Jury bewies mit dem Unentschieden Fingerspitzengefühl.

Urteil: Unentschieden

Kampf 18 MMA 2 x 3 Leon Robertz vs. Mehmet Nurioglu

Die Gladiators Mülheim durften sich gestern auch in die Siegerlisten der Heroic Battle eintragen lassen. Ihr Protagonist Mehmet Nurioglu gewann einstimmig nach Punkten gegen Leon Robertz von Bujin Gym MMA Rommerskirchen.

Urteil: Mehmet Nurioglu gewinnt einstimmig nach Punkten

Kampf 19 Boxen 3 x 2 Misha Jan vs. Muhammed Uguz

Zwei Boxer die nicht unterschiedlicher sein können, sah man im Duell Misha Jan von BKM Khalil Essen und benlee pilliMuhammed Uguz vom Sparta X Gym. Wir sahen über die 3 Runden ein ausgeglichenes Duell, bei dem Muhammed Uguz am Ende mit 2:1 Punktrichterstimmen knapp die Nase vorne hatte. Muhammed Uguz konnte mit seinen geschmeidigen Bewegungen viele Angriffe auspendeln, während Misha Jan mit seiner gradlinigen Art zu Boxen ebenfalls zu gefallen wusste.

Ein unterhaltsamer Kampf von 2 Akteuren, die wir sehr bald wieder im Ring sehen wollen.

Urteil: Muhammed Uguz gewinnt mit 2:1 Punktrichterstimmen

Kampf 20 MMA 2 x 4 Marc Sieger vs. Niko Schipp

Niko Schipp von SG Suderwich Anima zeigte gegen Marc Sieger vom Fight Club Essen einen der spektakulärsten und kürzesten Fights des Abends. Nach einem gewaltigen Takedown, bearbeitete der Anima Fightet Sieger mit Fäusten und hätte fast via Ground’n’Pound gewonnen, aus dem sich Sieger noch einmal retten konnte. Doch der Essener brachte sich wieder in ungünstige Position und damit war es letztlich doch um ihn geschehen, da Schipp ihn in der Backmount durch einen Rear Naked Choke kurz und schmerzlos besiegen konnte.

Urteil: Niko Schipp gewinnt durch Submission (Rear Naked choke)

Kampf 21 K1 3 x 1,5 Jaqueline Cloer vs. Anna Nowak

wpid-wp-1437191475552.jpegEin wildes “Scharmützel“ gab es zum Ende der Veranstaltung. Die beiden jungen Damen schenkten sich keinen Millimeter und kämpften lange mit offenen Visier. Den Zuschauern war es recht, Treffer hüben wie drüben ließen die Herzen der Kampfsportfreunde höher schlagen.

Jaqueline Cloer von Muay Thai Mönchengladbach wurde einstimmig zur Siegerin eines spannenden Duells gekürt. Anna Nowak merkte man aber an, dass sie nach längerer Zeit ein Comeback gab.

Urteil: Jaqueline Cloer gewinnt einstimmig nach Punkten.

 

Eine spannende Veranstaltung ging zu Ende. Im Gedächtnis wird uns sicherlich die schwere Verletzung von Alpay Karaman bleiben, was uns allen zeigt, dass es Wichtigeres im Leben gibt, als immer nur zu gewinnen, und zwar die eigene Gesundheit. 

Advertisements