7 Fragen an Vlado “Sunshine“ Sikic: “Las Vegas für lau, ich bereue nichts“

Vlado in the SunVlado „Sunshine“ Sikic befindet sich derzeit mit Attila Korkmaz und Rany Saadeh im Trainingslager in Thailand. Die Jungs scheinen jede Menge Spaß zwischen den Trainingseinheiten zu haben. Aber wie schön, dass sich der TUF-Teilnehmer und heiße UFC-Kandidat Vlado Sikic die Zeit genommen hat, um mit GFN ein kurzes und bleibendes Interview zu machen.

Derzeit befindest du dich mit Attila Korkmaz und Rany Saadeh in Thailand. Wie läuft das Camp?

Phuket Top Team ist einfach effizient mit ihrem Training. Kein sinnloses 30 Minuten Warmup, mit darauffolgendem „Ego Tourismus Workout“. Man hat in verstaubten Altbau Räumen in Prenzlauer Berg BJJ gelernt, da brauche ich jetzt keine Palmen und Poser in meiner Umgebung, die den ganzen Tag „Fighter’s Food“ bestellen, wenn ich Thaiboxen in Thailand trainieren will.

guerilla

Mit dem Phuket Top Team hast du auch einen Sponsoren-Deal. Wie kam es dazu?

Rany hat seinen Bizeps spielen lassen, damit die was klarmachen. Vielen Dank auch an unseren gemeinsamen Sponsor: Fahrschule Sevim, ohne die Jungs wäre die Reise nicht möglich gewesen.

Man munkelt, dass du wieder bei deinem ehemaligen Gym in Berlin bei Frank Burczynski bist. Wo trainierst du aktuell in Deutschland?

Attila und ich sind mittlerweile im MAIN Gym, in Frankfurt undVlado selfie fühlen uns dort bei Andi Rögner pudelwohl. Wenn meine Hausarbeiten endlich den Geist aufgeben und das Studium beendet ist, bin ich ab September hoffentlich wieder in Berlin bei meinem alten, jungen Meister Frank.

Du warst ja auch bei “The Ultimate Fighter“ und hast dich dort leider verletzt. Wie war die TUF Erfahrung für dich und was ist dir da besonders in Erinnerung geblieben?

Las Vegas für lau, ich bereue nichts. Am Ende war es besser so, und auch gesünder für die Jungs, da ich keinen von denen am Leben gelassen hätte.

In Erinnerung ist mir die unnötige Anspannung der amerikanischen Kämpfer geblieben, die sich selbst zu ernst nehmen. Zu viele Storys für ein Interview mein Freund. (Lacht)

Du bist nicht bei der UFC in Zagreb dabei. Für dich als gebürtigen Kroaten sehr schade, oder? Oder erleben wir eine Überraschung?

Die Möglichkeit war da, die Schulter ist aber noch 2-3 Monate zu frisch operiert für den Spaß. Entweder ich flieg da hin und werfe jemanden aus dem Cage oder deaktiviere dieses Wochenende über mein Facebook und weine mich in den Schlaf.

Wie wird MMA in Kroatien im Vergleich zu Deutschland wahrgenommen?

Kampfsport und das Kämpfen an sich wird in Kroatien andersVlado und die Jungs wahrgenommen. Die UFC und sogar mein TUF Auftritt wurden dort im Fernsehen übertragen. Die Menschen legen viel Wert auf Sportlichkeit und Bescheidenheit und auch wenn ich das letztere nicht erfüllen kann, repräsentiere ich über Deutschland hinaus auch mein Herkunftsland mit Liebe.

Was steht als nächstes bei dir auf der Agenda? Wann sehen wir dich wieder aktiv im Cage und vor allem in Deutschland?

Ich warte auf die Schulter wie ein Hund auf sein Herrchen.wp-1453017318060.png Zu gerne auch wieder in Deutschland, aber vorher starte ich voraussichtlich noch für die FFC Mitte des Jahres.

Mit Vlado Sikic sprach Momo Sa
Advertisements
%d Bloggern gefällt das: