Davon hat Tony Bellew (26-2-1, 16 KO) alias der „Bomber“ immer geträumt: Am Sonntag, dem 29. Mai, darf er im Goodison Park von Everton um den WBC-WM-Gürtel im Cruisergewicht boxen. Gegner ist der extrem starke Kongolese Ilunga Makabu (19-1-0, 18 KO), der beeindruckende 18 seiner bisherigen 20 Profikämpfe vorzeitig beenden konnte. Außerdem ist die aktuelle Nummer eins der Weltrangliste neben Bernard Hopkins der einzige Boxer, der mit dem granitharten Kinn von Glen Johnson fertig wurde und ihn mit einem TKO besiegte. Das war im Juni 2014, als Makabu in Kinshasa, der Hauptstadt seines Heimatlandes, den International-Titel gewann. 

Liverpools Bellew ist also gewarnt. Doch der ehemalige Halbschwergewichtler scheint gut gerüstet, hat er doch seit seinem Wechsel ins Cruisergewicht sechs Fights hintereinander gewonnen. In seinen letzten Fights holte sich der 33-Jährige im November 2014 gegen einen erbittert sich zur Wehr setzenden Nathan Cleverly aus Wales den EM-Gürtel und siegte in Londons O2 Arena im Dezember 2015 in einer harten Begegnung über den Polen Mateusz Masternak. Aber auch abseits des Rings war er aktiv, so spielte er zuletzt im Hollywood-Blockbuster „Creed“ mit.

Nachdem Bellew auf nationaler und europäischer Ebene sämtliche Auszeichnungen erringen und bereits auch ehemalige Weltmeister schlagen konnte, fühlt er sich endlich reif für die große Weltbühne. Deshalb verkündet der „Bomber“ ganz selbstbewusst: „Den WBC-Titel wollte ich immer mehr als alles andere gewinnen. Denn mit diesem grünen Gürtel habe ich noch eine alte Rechnung offen. Letztes Mal habe ich ihn gegen Adonis Stevenson im Halbschwergewicht verloren. Aber ich war nie ein Halbschwergewicht!“ 

Bevor Bellew und Makabu in den Ring steigen, darf man sich auf eine geballte Ladung britischen Boxtalents freuen. Auf der Fight Card von Everton geht es zwischen Stephen Smith (23-2-0, 13 KO) aus Liverpool und dem Argentinier Daniel Brizuela (28-5-2, 8 KO) im Superfedergewicht um die WBC-Silver-Meisterschaft. Außerdem boxen der 31-jährige Lokalmatador Sean Dodd (10-2-1, 2 KO) und der fünf Jahre ältere Italiener Pasquale Di Silvio (20-7-1, 6 KO) den WBA Inter-Continental-Titel im Leichtgewicht aus. 

Ebenfalls in den Ring steigt Tom Farrell (8-0-0, 2 KO), auch aus Liverpool und noch unbesiegt. Er liefert sich im Superleichtgewicht gegen seinen Landsmann Kofi Yates (13-1-0, 1 KO) einen Ausscheidungskampf um den britischen Champion. Und schließlich darf man sich auf den Auftritt von Callum Smith(19-0-0, 14 KO) im Supermittelgewicht freuen. Der ungeschlagene Engländer wird sein Heimspiel sicherlich nutzen, um dem Publikum mit einer guten Show ordentlich einzuheizen. 

Kommentator: Tobias Drews 

So., 29. Mai 2016 19:00 UIhr, live aus Everton, England

Die nächsten Highlights auf ranFIGHTING.de:

Im Black Pass für 3,99 € / mtl. inklusive:

26.05.  11.00 – 13.30             AIBA-WM Frauen, aus Astana, 1. Halbfinale

26.05.   15.00 – 17.30                AIBA-WM Frauen, aus Astana, 2. Halbfinale

27.05.   11.00 – 16.00                AIBA-WM Frauen, aus Astana, FINALS

27.05.   18.00 Uhr                      M-1 Challenge 66, Nemkov  vs Yusupov , Pütz  VS  Seledtsov

28.05.   21.00 Uhr                     Matchroom Boxing: Ricky Burns vs. Michele Di Rocco

29.05.   19.00 Uhr                     Matchroom Boxing: Tony Bellew vs. Illunga Makabu

Advertisements