Nick Salchow wird nach seinem erfolgreichen USA Debüt nun seinen zweiten Kampf auf Amerikanischen Boden absolvieren. In Everett-Washington trifft er in der Xfinity Arena bei der MMA World Series of Fighting 32 auf den US Amerikaner Rex Harris – ein  schwerer aber machbarer Brocken für „Blanka“.

Rex Harris wird sicherlich ein harterguerilla Prüfstein für den Düsseldorfer Salchow werden. Der 33-jährige US-Amerikaner hat in seiner Karriere bisher 9 von 11 Fights gewonnen, davon 6 vorzeitig. Harris letztes Opfer ist in Deutschland kein Unbekannter. Clinton Williams, der im April 2015 in Köln bei der Respect Raymond Jarman besiegen konnte, unterlag Salchows kommenden Harris bei der WSOF 30 nach Punkten.

Bei Nick „Blanka“ Salchow müssen wir bis heute an seinen unvergesslichen Kampf 2014 gegen Sascha Massafra bei Respect 11 denken. Dieses Duell bleibt für uns bis heute einer der 5 besten keepFights die wir in Deutschland bisher gesehen haben. Damals zeigte Salchow in seinem dritten Kampf seiner Karriere, was für ein Krieger in ihm steckt. Obwohl er schon in Runde 3 taumelte, riss er in einem atemberaubenden Finnisch den Kampf an sich und gewann letztendlich verdient durch Split Decision. In der Folge konnte er in Deutschland beim Top Event GMC 5 gegen Christian Skorzik via Kimura gewinnen und bei der österreichischen Organisation Final Fight Championship in Kroatien gegen den damals favorisierten Matej Batinic mit einem TKO Sieg ein sehr großes Ausrufezeichen setzen. Doch damit war noch lange nicht Schluss für den technisch beschlagenen Düsseldorfer. Bei seinem USA Debüt fertigte er Steve Montgomery (9-5-0) bei  House of Fame 5 in der ersten Runde via TKO ab.

Salchow ist einer der komplettesten Athleten die man inSalchow Deutschland kennt. Er kann im Stand ordentlich austeilen, als auch auf dem Boden seinen Gegnern das Leben zur Hölle machen. Seine Bilanz von 6-0-0 spricht seine eigene Sprache und man darf auch gegen Rex Harris auf einen weiteren fulminanten Auftritt von Blanka Salchow erwarten.

Advertisements