Fair FC 6: Abu Barry trifft auf Umol Nacofil

Die Fair FC hat für ihre sechste Ausgabe am 5. November 2016 in Wuppertal eine Änderung der Fightcard bekanntgegeben. Abu Barry von den “Gladiators Duisburg“, der ursprünglich gegen den Frankfurter Samir Baja vom MMA Spirit eingeplant war und Umol Nacofil von der Kampfsportschule Baron Wuppertal, der gegen den Debütanten Daniel Klinger kämpfen sollte, treten nun gegeneinander an.

Abu “The Lion“ Barry vs. Umol Nacofil

Abu Barry ist als schlagstarker Striker ursprünglich im K1, Muay Thai und Boxen zuhause. Sein Standup ist eines der spektakulärsten die wir bisher miterleben durften. Den Fans im Ruhrpott ist dabei sicherlich seine prämierte Schlacht gegen Kojo Ennin in bester guerillaErinnerung geblieben, der zum Kampf des Jahres 2015 gewählt wurde. Nicht ganz überraschend wechselt Abu Barry nun die Fronten und gibt bei der FAIR FC 6 sein nachvollziehbares MMA Debüt. Der Fighter von den “Gladiators Duisburg“ ist für seine starken Fäuste bekannt, mit denen er einen ausgewachsenen Büffel ins Land der Träume schicken könnte. Mit seiner guten Athletik und seinem explosiven Kampfstil dürfte ihm der Wechsel zum MMA nicht ganz

Abu vs. Kojo

Abu Barry (links) bei seinem Duell gegen Kojo Ennin

so schwer fallen. Dafür wird auch sein Trainer Angelo Dijoor sorgen, der seinen Rohdiamanten behutsam für die nächsten Aufgaben schleift.

Umol Nacofil ist der Gegner von Abu Barry. Der Athlet von der Kampfsportschule Wuppertal Baron wird vom Gym Namensgeber Sebastian Baron trainiert, einem Pionier der deutschen MMA Szene. Im Gegensatz zu Abu Barry hat der Lokalmatador schon 2 Kämpfe auf dem Buckel. Ein Unentschieden und eine Niederlage ist die bisherige Ausbeute keepdes Wuppertalers. Seinen Score wird Nacofil gegen Barry sicherlich versuchen zu verbessern.

Ob es Nacofil gelingt, seinen ersten Sieg einzufahren oder Barry mit seiner Schlagstärke auch im MMA auftrumpfen kann, wird man am 5. November sehen.

umol-bayyy

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: