KOBUM – FIRST PUNCH: Gladiator für eine Nacht!

Am Freitag den 2. Dezember erlebt Köln bei der ersten Ausgabe von „Kobum – First Punch“ eine der spektakulärsten Box-Veranstaltungen des Jahres. Im altehrwürdigen Sartory, dem Madison Square Garden kölscher Boxgeschichte, treffen sich echte Box-Laien zu einem „Fäuste-Tête-à-Tête“ mit Protagonisten des Kölner Sport- und Nachtlebens. Der legendäre Sartory-Sal befindet sich in der Partymeile Friesenstraße, der beliebten Anlaufstelle Kölner Nachtschwärmer.

Der Organisator hinter dem Event heißt Sönke Andersen, der einst mit der großartigen „Night of the Raging Bulls“ (NOTRB), einer Artkobum1 Persiflage auf den Boxsport, in Köln für Aufsehen sorgte. Bei „KOBUM – FIRST PUNCH“ geht es augenscheinlich um den gleichen Inhalt: Laien mimen echte Boxer, bereiten sich unter nahezu professionellen Bedingungen auf den „Kampf ihres Lebens“ vor und stehen am 2. Dezember erstmals vor Zuschauern in einem Ring. Und die Zuschauer sind es, die via Lautstärke mit über Sieg und Niederlage entscheiden werden. Wie einst beim legendären NOTRB gilt es für die „Gladiatoren für eine Nacht“, neben zwei Punktrichtern auch das mehr oder minder fachkundige Publikum zu überzeugen.

Unter dem Motto „Fäuste lernen sprechen“, bereiten sich die Box-Novizen seit Mitte des Jahres auf den Tag X vor.  Unter der fachlichen Anleitung des sechsköpfigen Trainerteams des Guts & Glory Boxclub in Köln-Zollstock, sind von einst 22 Starten die 10 stärksten Jungs und Mädels übrig geblieben.

Eine der wichtigsten Utensilien beim Boxenbenlee sind natürlich die Handschuhe. Die „Boxing Gloves“ werden in knallgelben und schwarzen Farben von BENLEE, einem der bekanntesten Hersteller in Sachen Boxequipment, zur Verfügung gestellt.

Die Spannung steigt mit Blick auf den kommenden Freitag, wenn sich in Köln das Partyvolk auf das Geschehen im Ringgeviert freut und den historischen Boxtempel Sartory-Sal in einen Tollhaus verwandeln wird. kabum111

Für mehr Infos zum Event bitte auf die Grafik klicken :

Advertisements