Fast drei Monate bin ich nun durch Thailand gereist. Gestartet in Chiang Rai ganz im Norden, bis in den Süden nach Koh Lanta.

In diesen drei Monaten habe ich insgesamt 13 Muay Thai Gym’s und Schulen besucht. Du kannst dir natürlich denken, dass Manche gut, die Anderen weniger gut waren. In diesem Artikel möchte ich nochmal alle besuchten Gym’s für dich in Kurzform zusammenfassen, wenn du planst nach Thailand zu reisen, um dort Kampfsport zu trainieren.

Erste Station war das Lanna Fighting Gym in Chiang Rai, ganz im Norden Thailands. Das Gym ist relativ klein, aber modern eingerichtet. Es wird dort allerdings eher für die Fitness trainiert, so dass ich während meiner Zeit dort, keine Wettkämpfer vorfinden konnte.

Das Lanna Fighting Gym in Phayao ist das Schwestergym von dem obigen in Chiang Rai und ist erst ein paar Monate alt. Der Besitzer und Cheftrainer ist Master Din. Er ist weltweit bekannt für seine Muay Boran Shows.

beitragsbild

Bei Muay Thai Sangha wird ein Mix aus verschiedenen Kampfkünsten unterrichtet. Kru Pedro hat über 30 Jahre Erfahrung in verschiedensten Disziplinen und hat daraus eine wahre Essenz des Kämpfens kreiert. Der Mix besteht aus Muay Thai, Muay Chaiya, Krabi Krabong, Silat und weiteren Einflüssen wie z.B. dem Wing Chun.

Das Sitjemam Gym in Pai. Die Trainer Em und Mam haben beide lange Jahre Erfahrung im Muay Thai, als Trainer und Wettkämpfer. Ihre Kontakte sind sehr gut, so dass sie dich auch für gute Wettkämpfe aufstellen können, wenn du dies möchtest.

05

Im Hong Thong Gym ist das Training ist ziemlich darauf ausgelegt ein paar Touristen bisschen die Pratze zu halten und dabei abzukassieren. Viel lernen wirst du hier nicht. Um etwas für die Fitness zu tun oder als Anfänger ist es aber in Ordnung. Wenn du Fortgeschrittener bist, würde ich dir allerdings vom Hong Thong Gym abraten.

Die restlichen Beurteilungen der anderen acht Gym’s, sowie ein detailliertes Review über alle besuchten Muay Thai Trainings findest du auf A Warrior’s Journey.

logo_bold-claim

Advertisements