Klitschko vs. Lepail – Millionär gegen Lastwagenfahrer

 

KlitschkoLeapai403x403

Wladimir Klitschko kämpft jetzt am Samstagabend in Oberhausen gegen den sympathischen Alex Leapai aus Australien.                  In der „Fachpresse“ wird der Lastwagenfahrer als Killer, Bestie und wilder Schläger beschrieben, was schlicht falsch dargestellt wird und die Unwissenheit unserer Medienlandschaft beim Thema Boxen einmal mehr beweist.

Der gebürtige Samoaner Leapai ist, auch wenn er eine kriminelle Vergangenheit hat, ein sanftmütiger Mensch, der vormals als Rugbyspieler auf sich aufmerksam machen konnte. Als Boxer waren seine ersten Kämpfe alles andere als gut zu bezeichnen. Seine Boxerkarriere fing sehr holprig, mit 2 Niederlagen, an. Leapai ist ein Halbprofi, aber wenn man von seinen Trainingsbedingungen ausgeht, eher ein ambitionierter Amateur, der gegen Profis kämpfen darf. Man sollte wissen, dass er vom Boxen alleine nicht leben kann.

Dass er allerdings nicht nur ein wilder Haudrauf ist, durfte ich mit eigenen Augen miterleben. Am 23. November 2013 besiegte er Denis Boizow absolut verdient und einstimmig nach Punkten. So wurde er sehr überraschend zum WBO-Pflichtherausforderer von Wladimir Klitschko. Eigentlich sollte der höher eingeschätzte Denis Boizow gegen Klitschko antreten.

Auch Leapais vorzeitiger TKO Sieg gegen Akmal Aslanow zeigt, von den Klitschko ausgenommen, dass er gegen alle anderen Schwergewichtler gute Chancen hätte.

Ich wünsche Alex „The Lionheart“ Leapai viel Glück für seine „Mission Impossible“ Aufgabe.

PS: Shannon Briggs (schon lange nichts von dem gehört) hatte bei der Pressekonferenz von Klitschko und Leapai einen peinlichen Auftritt hingelegt… ein Auftritt, der zeigt, wie sehr das Schwergewichtsboxen am Boden liegt.

Anschauen und schmunzeln

via Attila Revada

VIDEO Quelle: Focus.de   http://m.focus.de/sport/videos/eklat-bei-klitschko-pressekonferenz-eklat-bei-klitschko-pressekonferenz_id_3791826.html

Advertisements